Frollein Nane

!!! DAS DEHNEN SOLLTE MAN IMMER ALS BLEIBENDE VERÄNDERUNG BETRACHTEN. !!!

Nie einfach denken 'Ach, das geht schon wieder zu. !'
Es gibt zwar die "Regel" dass ein Piercing bis ca zwischen 6 &' 10 mm noch zu geht, aber es gibt auch Leute bei denen ein 3mm Loch für immer so bleibt.

Wenn man sich das Lobe erst stechen lassen muss, dann sollte man das Piercing natürlich abheilen lassen bevor man es dehnt. Normalerweise rechnet man etwa 3 Monate, bis man beginnen kann ein Ohrloch zu dehnen.
Aber: je länger desto besser, denn so kann sich eine widerstandsfähige Hautschicht bilden. Diese lässt sich dann einfacher und mit weniger Komplikationen dehnen.
(Einreißen, entzünden, eitern, bluten etc...)

 

So, jetzt zum Dehnvorgang:

Schritt 1: Schauen das auch wirklich alles Desinfiziert ist. !
              (GANZ WICHTIG)

Schritt 2: Gewebe mit warmen Wasser (z.B. durch Wickel, Ohr in warmes Wasser eintauchen oder nach einer warmen Dusche) 'einweichen'

Schritt 3: Den desinfizierten Dehnstab mit Gleitgel (Wasserbasis. !) oder Vaseline einreiben

Schritt 4: das kleinere Ende des Dehnstabes in den Stichkanal einführen (dabei sollten keine großen Schmerzen auftreten. Falls doch, nicht durchrammen, dadurch kann das Gewebe reißen. !
Dann lieber etwas drinnen lassen und ca. 30 Minuten später versuchen weiter zu machen. Wenn es dann immer noch Schmerzt zu einem anderen Zeitpunkt weiter machen und den kleineren Plug/Tunnel drinnen lassen.

Schritt 5: Ein paar Minuten warten ehe man den Plug/Tunnel einsetzt. Sollte es nicht so gut gehen kann mit dem Dehnstab/der Spirale etwas größer dehnen und dann einsetzen (wirklich nur ETWAS weiter dehnen. !!!)

Schritt 6: Reste vom Gleitgel entfernen.

 

Das frisch Gedehnte Ohrloch sollte wie ein neues Piercing behandelt werden. Sprich keine Berührungen mit ungewaschenen Händen und tägliche Pflege.

 

Achtung: Der Dehnstab ist nicht zum längeren Tragen geeignet. Durch Gewicht, Material und Länge rufen sie oft Infektionen und andere Probleme hervor.


Nach dem Dehnen sollte mindestens 3-4 Wochen gewartet werden, eh es mit dem nächsten Schritt weiter geht.

Die allgemeine Richtlinie sieht wie folgt aus:

1mm zu 1.2mm - 1 Monat
1.2mm zu 1.6mm - 1 Monat
1.6mm zu 2mm - 1 Monat
2mm zu 3mm - 1 Monat
4mm zu 5mm - 1 Monat
5mm zu 6mm - 1 Monat
6mm zu 7mm - 1 Monat
7mm zu 8mm - 1 Monat
8mm zu 9mm - 1 Monat
9mm zu 10mm - 1 Monat
usw.

Man sagt, dass man ab 6mm auch in zweier Schritten dehnen kann. Das kommt aber immer auf das Gewebe an und ob es sich so weit auf einmal Dehnen lässt. Lieber etwas langsamer gemacht und dafür keine Komplikationen

Also die ersten ein bis zwei Tage kann es sein das dein Ohr dir leicht geschwollen vorkommt. Das ist normal. einfach Desinfizieren. Nach ca. einer Woche (ist natürlich bei jedem anders) kannst du es zum sauber machen auch rausnehmen.

 

Das frisch Gedehnte Ohrloch sollte selbstverständlich wie ein neues Piercing behandelt werden. Sprich keine Berührungen mit ungewaschenen Händen und tägliche Pflege. (1x am Tag mit Desinfikationszeug)

Nach etwa einer Woche kann man dann den Tunnel/Plug beim sauber machen auch rausmachen, aber seid euch bewusst, dass sich das Loch wieder zusammenzieht, also seid schnell, aber auch gründlich. !

 

 Reißen:

Falls es einem mal passiert, dass es reißt (hoffenlich nicht. !!), dann raus mit dem Tunnel/Plug (oder den nächst Kleineren reinmachen) &' SECHS WOCHEN warten bis man wieder dehnt. !!
Das ist ganz wichtig, dass es auch wieder verheilen kann. Natürlich ist auch hier mehr immer besser. Aber Minimum 6 Wochen.
(Kommt natürlich auf die Schwere des Reißens an)




Gratis bloggen bei
myblog.de


überarbeitet von Homepagehilfe